Munich (Germany)


Since 2016

Ankommen
Es gab auf der Flucht für die Kinder viele Stationen, Hindernisse und Abschiede.
Dann kam die Erstaufnahme, Untersuchungen und Ankunft im Flüchtlingsheim.
Langsam beginnt ein neues Leben. All das braucht Zeit und Unterstützung, um Herzen und Kopf eines Kindes verarbeitet zu werden.

Das Projekt Expressive Sandarbeit München 2017 in Zusammenarbeit mit Die Johanniter und Condrobs.

Expressive Sandarbeit ist ein Angebot,

  • die Erlebnisse durch begleitetes kreatives Spielen zu verarbeiten,
  • zur Stabilisierung der Kinder verbunden mit dem Wunsch das Lernen, die Konzentration und Miteinander im täglichen Leben zu unterstützen
  • Ängste, Sorgen und Aggressivität zu verarbeiten und abzubauen
  • mit dem Ziel, den Kindern und deren Familien eine Medium für ihren Integrationsweg zu geben.

Mit Hilfe des Spielmaterials im Rahmen der Sandspielarbeit entsteht ein Spiel- und Symbolraum der Kinder. Die Welt der Kinder wird im Kleinen darstellbar und spiegelt Erlebtes wieder. Das Projekt ist ein Angebot zur Stabilisierung durch begleitetes kreatives Spielen, mit dem Ziel einer besseren Integration in der neuen Umgebung (Schule, Flüchtlingsunterkunft etc.)

Expressive Sandarbeit: Erfahrungen und bisherige Ergebnisse

Veränderungen, die im Rahmen anderer Sandspielprojekte bei Kindern beobachtet werden Die Kinder sind sorgloser, weniger verängstigt und seltener aggressiv Die Kinder haben ein stärkeres Selbstwertgefühl. Sie sind sicherer bei der Erledigung der Hausaufgaben, konzentrieren sich besser und wollen lernen.

Das Verhältnis zu anderen Kindern ist gelöster und offener. Sie sprechen und spielen mehr und leichter mit Gleichaltrigen. Außerdem können sie Gefühle besser kontrollieren.

Projektdauer März-September 2017
Es wurde zum ersten Mal eine Elterngruppe parallel zur Kindergruppe angeboten.

DONATION

I.A.E.S.
Via Luigi Cagnola 7
20154 Milano

Credito Valtellinese
Corso Sempione 39
20100 Milano

IBAN IT32F0521601628000000001030
BIC: BPCVIT2S